Suche
Suche Menü

AG Machtbegrenzung

Die Mächtigen in diesem Land verschärfen die soziale Spaltung, abzulesen zum Beispiel an der immer weiter zunehmenden Kinderarmut. Die Mächtigen in diesem Land zerstören unsere natürlichen Lebensgrundlagen, sie rüsten weiter auf lassen sich immer neue Gründe für Auslandseinsätze der Bundeswehr einfallen. Dabei wünscht sich die Mehrheit der Menschen soziale Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und Frieden.

Was läuft hier falsch? Glauben wir Politik und Medien, leben wir in einer der demokratischsten Gesellschaften der Welt. Wenn es wirklich so wäre, müsste die Mehrheit des Volkes (griechisch: Demos) die Macht (griechisch: Kratos) haben. Aber die politischen Repräsentanten handeln gegen die Interessen dieser Mehrheit. Die Wahlbeteiligung sinkt, weil die Bürger merken, dass sich durch Wählen der üblichen Parteien nichts ändert.

In der Arbeitsgruppe Machtbegrenzung beschäftigen wir uns damit, wer wirklich die Macht hat, wem sie dient und wie wir das im Sinne der Mehrheit ändern können.

Wir freuen uns über weitere Menschen, die Interesse an diesen oder darüber hinausgehenden Themen haben und sich in unseren Austausch einbringen möchten!

Die in diesem Text beschriebenen Meinungen und Forderungen bilden einen Teil einer thematischen Diskussion ab. Sie stellen nicht die offizielle Haltung des Landesverbands oder der Gesamtpartei dar. Sachliche Kritik und Gegenmeinungen werden an dieser Stelle gern veröffentlicht.

Schon unterschrieben? Hilf mit, dass dieBasis bei der Bürgerschaftswahl '23 antreten kann.